Newsletter

Trag dich hier für unseren Newsletter ein und verpasse keine Neuigkeiten mehr

Bitte den Code eingeben:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


Über uns

Bei Baituna geht es um Sicherheit und Ankommen

Weltweit sind Menschen auf der Flucht vor Krieg, Verfolgung und Armut. Viele versuchen, auch unter lebensbedrohlichen Risiken nach Europa und Deutschland zu gelangen. Sie hoffen auf ein Leben in Frieden und Sicherheit, eine bessere Zukunft für sich und ihre Kinder, Arbeit, Schule und vor allem ein neues, sicheres Zuhause. 

Genau darum geht es bei Baituna (arabisch „Unser Zuhause“):

Wir wollen Wohnraum für geflüchtete Familien schaffen und sie in ihrem Ankommensprozess in Berlin begleiten und unterstützen.

Die derzeitige Unterbringung in Massenunterkünften stellt gerade für Familien eine enorme Herausforderung dar. Die Ansteckungsgefahr für die Kinder ist enorm, ihr Stresslevel ist hoch, das Ankommen und Eingewöhnen ist erschwert, es gibt keinen Ort um Hausaufgaben zu machen, für sich zu kochen, Zeit als Familie zu verbringen oder sich mit seinen traumatischen Erfahrungen auseinander zu setzen und körperlich und seelisch heil zu werden.

Vor allem die Kinder brauchen Stabilität, Sicherheit und Eltern, auf die sie zählen können. Sie brauchen einen Rückzugsraum, Schutz vor Übergriffen und die Gelegenheit, von sicherem Terrain aus, ihre neue Welt zu entdecken und in sie einzutauchen.

 

Dazu:

- kaufen wir ein Haus

- vermieten das Hause an Geflüchtete und Nichtgeflüchtete, mit Familien als Schwerpunkt 

- Familien haben wir hierbei am stärksten im Fokus  

- begleiten wir die Familien durch ein ehrenamtliches Tandemprogramm für einen Zeitraum von mindestens einem Jahr 

- bauen wir eine Community, durch die die Familien Teil einer größeren Gemeinschaft werden können

 

Du hast noch mehr Fragen?  Hier findest Du unsere FAQ.


MItmachen

Du findest Baituna gut und willst uns unterstützen? 

Dann schau Dir an, welche tollen Optionen du hast dich mit deinen Möglichkeiten einzubringen

Kauf mit uns ein Haus

Um unser Haus kaufen zu können, starten wir eine Crowdfunding-Kampagne auf Startnext. Unterstütze diese Kampagne, in dem Du sie unter deinen Freunden bekannt machst, oder sicher dir selbst eines der coolen Dankeschöns!

Werde Genossenschaftsmitglied

Um unsere Arbeit nachhaltig zu gestalten brauchen wir Menschen, die uns langfristig unterstützen. Dafür kannst Du mit einer Einlage von bereits 100€ Genossenschaftsmitglied werden und damit als Anteilseigner*in die Zukunft von Baituna sichern helfen.

Begleite eine Familie

Wir wollen ein Tandem-Programm aufbauen, um den Familien einen gutes Ankommen zu ermöglichen. Dafür suchen wir Einzelpersonen oder Familien, die sich bereit erklären, eine Familie über einen Zeitraum von einem Jahr zu begleiten. Ziel ist es, die Familie durch wöchentliche Treffen, durch gemeinsames Kochen oder andere Unternehmungen kennen zu lernen und  sie im Alltag zu unterstützen. Einander die jeweils eigene Kultur vorzustellen und erleben zu lassen ist eine gute Möglichkeit das Leben zu feiern und gemeinsam Bedürfnisse, Nöte und Chancen aufzudecken und ihnen gemeinsam mit uns zu begegnen.


Wir brauchen dich

Wir brauchen deine Leidenschaft und deine Kompetenz! Hast Du Erfahrung in den Bereichen Grafik, Fundraising, Kampagnenarbeit, Buchführung, oder hast Lust dich in andren Bereichen einzubringen? Dann werde Teil unseres Teams!

Werde Botschafter*in

Um kein Mauerblümchen zu bleiben, sondern um zu einem großen starken Baum zu werden, braucht Baituna dein Netzwerk! Erzähl von Baituna, teile unsere Infos auf allen deinen Kanälen, ermutige andere zu spenden, oder Genossenschaftsmitglied zu werden und unterstütze unser Team dabei, mit einem Stand auf Messen und Festivals präsent zu sein. Wenn Du also Werbematerial brauchst, oder uns bei der Standbetreuung unterstützen willst, dann melde dich einfach.


Crowdfunding

Baituna funktioniert nur, wenn viele mitmachen!

Wohnraum in Berlin kostet inzwischen ziemlich viel Geld. Deshalb wollen wir über Genossenschaftsanteile, private Darlehen, Fördergelder und unsere Crowdfunding-Kampagne mindestens den gesamten Kaufpreis akquirieren. Falls dies nicht ganz gelingen solltem gehen wir zu unserer Bank und nehmen für den restlichen Kaufbetrag ein Darlehen auf, das wir dann über die nächsten Jahre durch die Mieteinnahmen abtragen.

 


Genossenschaft

Als Genossenschaftsmitglied kannst Du ein wichtiger Teil von Baituna werden!

1. Werde ein wichtiger Teil von Baituna: Fördermitglied

Du willst Baituna durch deine Einlage von mindestens 100€ finanziell unterstützen und langfristig sichern helfen.

Du hast kein Stimmrecht – ist dir aber auch egal, weil Du z.B. Mitgliederversammlungen langweilig findest, du gar nicht in Berlin lebst und auch gar nicht extra anreisen möchtest.

2. Werde ein wichtiger Teil von Baituna: Aktives Mitglied

Du willst Baituna durch deine Einlage von mindestens 100€ finanziell unterstützen und langfristig sichern helfen.

Du hast in der Mitgliederversammlung eine Stimme, willst dich regelmäßig aktiv einbringen, annst mit Deiner Expertise zum Gelingen des Unternehmens beitragen und kommst gerne zur jährlichen Mitgliederversammlung.

Warum Genossenschaft?

Uns ist es wichtig, Baituna so zu organisieren, dass so viele Menschen wie möglich gleichwertig daran teilhaben können und die Freude, aber auch die Verantwortung miteinander teilen.

Deshalb haben wir uns entschieden, Baituna als Genossenschaft zu organisieren. Das bedeutet, dass jeder und jede mit einer Einlage von bereits 100,€ Genossenschaftsmitglied werden kann und somit sowohl Anteile von Baituna, als auch (falls gewollt) Stimmrecht erwirbt und somit anteilig Verantwortung für das Unternehmen trägt.

Wir brauchen die Expertise von vielen, sowie die Summe der Genossenschaftsanteile um den Kauf zu stemmen, aber auch um z.B. mögliche Mietausfälle oder anstehende Sanierungskosten abfedern zu können.  Der aufgenommene Kredit wird dann über die laufenden Mieteinnahmen abgetragen.. 

Mitglied werden ab 100,- €

Jeder Genossenschaftsanteil beträgt 100,- €.

Du kannst aber natürlich so viele Anteile erwerben wie möglich. Die Anzahl der Anteile hat jedoch keine Auswirkung auf die Anzahl deiner Stimmen. Du erwirbst grundsätzlich eine Stimme.

Kündigen kannst Du deine Mitgliedschaft nach den ersten drei Jahren (sollte nochmal besprochen werden) und ab da an jährlich zum Ende des Geschäftsjahres. Deine Anteile kannst Du Dir dann ausbezahlen lassen oder an ein anderes Genossenschaftsmitglied übertragen. Ganz wie Du willst.

Sollte Baituna einmal nicht mehr notwendig sein, oder aus anderen Gründen abgewickelt werden müssen, so würde das Haus verkauft, jedes Genossenschaftsmitglied erhält seine Anteile ausbezahlt und ein möglicher Überschuss wird an andere gemeinnützige Organisationen weitergereicht.

Im Falle eines Defizites trägt jedes Mitglied finanzielle Verantwortung einzig entsprechend seiner erworbenen Anteile.

Mehr zur Finanzierung findest Du in Kürze hier zum Download


Partner


FAQ

Hier findest du Antworten auf die häufigsten Fragen

Warum kaufen und nicht mieten?

Diese Frage hat uns lange beschäftigt, im Endeffekt gibt es aber eindeutige Gründe für den Kauf von Wohnungen: 

1. Es gibt (bisher) zu wenige Vermieter*innen, die bereit sind, an geflüchtete Familien zu vermieten bzw. unterzuvermieten - wären sie dazu bereit, würden wir darauf hinarbeiten, dass sie in ein direktes Mietverhältnis mit der Familie eintreten, so dass wir als Zwischenmieter überflüssig wären. 

2. Ein Grund für die geringe Anzahl an bereitwilligen Vermieter*innen ist die große Finanzierungslücke, die entsteht, wenn die Familie ihre Aufenthaltserlaubnis erhält und die Mietzahlung ab diesem Zeitpunkt nicht mehr durch das LaGeSo, sondern durch das Jobcenter erfolgt. Diese Lücke beträgt bis zu 10 Wochen und belastet ein Mietverhältnis enorm oder macht eine Fortsetzung im schlimmsten Falle unmöglich. Durch den Kauf von Wohnungen und einem der Situation entsprechenden Finanzierungsmodell, sind wir in der Lage, diese Zahlungslücke zu überbrücken. 

3. Mit einem Mietvertrag können wir nicht garantieren, dass die Wohnungen auch langfristig zu SGB-II-Sätzen vermietet werden. Mit der Genossenschaft als Eigentümerin stellen wir sicher, dass die Wohnungen auch langfristig dem freien Markt und den aktuellen Spekulationen entzogen werden und geflüchteten Familien zur Verfügung stehen. 

Durch den Kauf des Hauses sind wir in der Lage, geflüchteten Familien die größtmögliche Wohnsicherheit zu bieten und ihnen somit einen Raum zu eröffnen, in dem Hoffnung keimen, Heilung beginnen und neue Perspektiven wachsen können. 

Welche Familien ziehen ein?

Das ist natürlich eine der sensibelsten Aufgaben für uns. Wir sind uns darüber bewusst, dass einzelne Familien auszuwählen automatisch andere benachteiligt; leider sind unsere Kapazitäten trotz allem begrenzt. Um die "Auswahl" halbwegs fair zu gestalten, sind wir in engem Austausch mit verschiedenen Wohnberatungen für Geflüchtete, welche uns mit ihrer langjährigen Erfahrung beratend zur Seite stehen. 

Ihr habt einen arabischen Namen. Heißt das, dass nur arabisch sprechende Familien in euren Wohnungen wohnen dürfen?

Nein, natürlich nicht. :)

Auf der Suche nach einem passenden Namen wurde uns wichtig, dass er etwas mit "Zuhause" zu tun hat, weil wir den Familien durch Baituna eine Art neues Zuhause ermöglichen wollen. Als uns passende und noch nicht genutzte deutsche Namen mehr und mehr ausgingen meinte unser Teammitglied Razan, dass es im arabischen ein Wort gibt, dass das, was wir suchen, gut ausdrückt. Und so wurden wir "Baituna" - arabisch für "unser Zuhause". 


News & Kontakt

Wenn Du uns kontaktieren willst, dann melde Dich gerne unter Baituna@posteo.de

Pressedownloads findest Du weiter unten.

 

Neuigkeiten findest Du aktuell auf unserer Facebook-Seite

Downloads

Download
Artikel in der Zeitung neues deutschland
10_11_2015_wohnen-gefluechtete.pdf
Adobe Acrobat Dokument 248.9 KB

Impressum

Baituna 

12435 Berlin